Der Blick von außen auf einen Text kann oft hilfreich sein, um Unstimmigkeiten auszubessern und den Text zu optimieren oder ihn in einer anderen Sprache genauso schlüssig und flüssig zu schreiben wie im Original.

Dabei biete ich drei Varianten der Textprüfung sowie Übersetzungen an, die verschiedene Zwecke abdecken.

 

 

 

Korrektorat – der Feinschliff

Das Korrektorat umfasst die Verbesserung von Orthografie, Grammatik, Interpunktion und Typografie. Es eignet sich also vor allem für stilistisch und strukturell ausgearbeitete Texte.

 

Lektorat – der gute Ton

Das Lektorat umfasst neben dem Korrektorat auch Verbesserungen auf stilistischer Ebene und in der Wortwahl. Es eignet sich also vor allem für Texte, die gut strukturiert sind, aber an der einen oder anderen Stelle holprig wirken. Auch berücksichtigt das Lektorat die Zielgruppe/den Empfängerkreis und orientiert sich am Textzweck.

 

Schlussredaktion – der rote Faden

Die Schlussredaktion umfasst neben Korrektorat und Lektorat auch Verbesserungen in der Struktur des Textes und der Argumentationsführung. Damit eignet es sich vor allem für Texte, die überzeugen sollen und dafür eine optimale Gestaltung brauchen. 

 

Übersetzung - Überzeugend auch in der Fremdsprache

 

Die Übersetzungen (Deutsch->Englisch und Englisch->Deutsch) haben immer zum Ziel, die Inhalte der Texte in einem vergleichbaren Ton und ohne Informationsverlust umzusetzen.